Autonome Fahrzeuge

Wenn Sie für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge verantwortlich sind, benötigen Sie ein Referenzsystem zur Validierung der Fahrleistung. Dies ist besonders schwierig, wenn man bedenkt, dass autonome Fahrzeuge in einer Vielzahl von Umgebungen auf offener Straße fahren können müssen.

Verlässt man sich ausschließlich auf GNSS als Referenz, führt dies zu unvollständigen Datensätzen. Reine GNSS-Systeme funktionieren auf offener Straße nicht sehr gut, da Satellitensignale von Gebäuden reflektiert oder von Brücken und Tunneln blockiert werden, was zu großen Sprüngen bei Positionsschätzungen führt. Unsere Inertialnavigationssysteme verarbeiten Daten von unseren Inertialsensoren mit einer Rate von bis zu 250 Hz, wobei diese Sensoren eng mit GNSS-Aktualisierungen gekoppelt sind, um eine stabile Ground-Truth-Referenz unter schwierigen Bedingungen auf offener Straße zu erzielen.

Experten für autonome Fahrzeuge seit 2005

Unsere Erfahrung in diesem Sektor reicht bis zu unserer Mitwirkung an der DARPA Challenge 2005 zurück. Unser Navigationssystem RT3000 hat zwei Teams dabei geholfen, den Kurs ohne Hilfe zu bewältigen. Seitdem haben wir unsere Leistung im Bereich der Positionierung in Städten durch gx/ix™, unsere einen einzelnen Satelliten unterstützende Technologie verbessert. Unsere Anwendungstechniker unterstützen jetzt Kunden bei der Verbesserung der Leistung autonomer Fahrzeuge durch Hilfe bei der Integration sowie durch maßgeschneiderte Entwicklungsprojekte.

Mehr als nur Positionierung

Ein Inertialnavigationssystem ist ein unentbehrlicher Lokalisierungssensor in jedem Entwicklungs-Kit für unbemannte Fahrzeuge. Unsere bekannten RT-Produkte werden auf der ganzen Welt von Teams bei der Entwicklung von autonomen Fahrzeuge als genaue Referenz (oder Ground-Truth) für andere Sensoren verwendet. Unsere Systeme werden ebenfalls verwendet, um genaue Vermessungs-Georeferenzdaten für Laserscanner zur Erfassung von 3D-Punktewolken-Kartendaten zu liefern.

Neben der Ausgabe genauer Positionierungsdaten führen unsere Systeme Fahrtrichtungs- (<0,1°) sowie Nick-/Wankwinkel-Messungen (<0,03°) mit Referenz zum Fahrzeugrahmen durch. Während langer Zeiträume, in denen die Daten unbemannter Fahrzeuge erfasst werden, können unsere Systeme Daten mit bis zu 250 Hz in Echtzeit aufzeichnen. Die Daten können später weiterverarbeitet werden, um die Genauigkeit weiter zu verbessern.

Das richtige System für Ihr Projekt wählen

Wir stellen eine Reihe von Inertialnavigationssystemen her, die sich im Hinblick auf Leistung, Größe und Preis unterscheiden. Das RT3000 wird gerne von Ingenieuren eingesetzt, die autonome Fahrzeuge entwickeln. Es ist ein stabiles und flexibles System mit einer CAN-Schnittstelle, einer Positionsgenauigkeit von 1 cm (RTK) und kann leicht in unser FAS-Validierungstool, RT-Range S, integriert werden.

Wenn Sie mit einem neuen Projekt in diesem Bereich beginnen, können Ihnen unsere erfahrenen Ingenieure mit Ressourcen und Erfahrung helfen.

Warum Sie Sich Für OxTS Entscheiden Sollten

  • Minimierung der Drift in städtischen Umgebungen mit Unterstützung durch einen einzelnen Satelliten
  • Fahrtrichtung 0,1°
  • Nick-/Wankwinkel 0,03°
  • Positionsgenauigkeit von 1 cm (RTK)
  • Kostenloses, umfassendes Software-Paket
  • Stapelverarbeitung mehrerer Rohdaten-Dateien, um Zeit bei der Weiterverarbeitung zu sparen
  • Anwendungstechniker stehen zur Verfügung, um Ihre Entwicklungsarbeit zu beschleunigen
  • Sind unsere Systeme einmal installiert, müssen sie nicht immer wieder konfiguriert oder gewartet werden